SV-Plech > Spielberichte > Aktuelles

Der Knoten platzte kurz vor Schluß

08.10.2017 00:00:00 von Rita Heckel

SV Plech : SG Henfenfeld2/Engelthal (4:0)

Im Heimspiel gegen die SG Henfenfeld/Engelthal tat sich der SVP lange schwer und stand sich oft selbst im Weg. In der ersten Hälfte war zu wenig Bewegung im Plecher Spiel und die Gäste spielten aus einer kompakten Defensive heraus. Dennoch lief die Heimelf durch Konter drei Mal alleine auf den Torwart zu, brachte das Leder aber nicht an ihm vorbei. Der Gast hatte zwei gute Möglichkeiten, um in Führung zu gehen. Nach der Pause störte die Heimelf früher und zwang den Gegner zu Fehlern. Einen zweifelhalften Elftmeter konnte Schönleben in der 55. Minute nicht verwandeln. Plech drückte weiter und wurde in der 68. Spielminute mit dem 1:0 durch Kelch belohnt. Die Gäste hätten um ein Haar mit ihrem einzigen Torschuss in der zweiten Hälfte den Ausgleich erzielt, doch der Stürmer zielte zu genau und traf nur den Pfosten. Nun schwanden die Kräfte der SG und die Plecher konnten durch drei weitere Treffer binnen fünf Minuten das Ergebnis auf 4:0 hochschrauben. Plech verlässt letztendlich aufgrund der zweiten Hälfte als verdienter Sieger den Platz.

 

Kader: Pesahl, Laus, Krätschmer S., Hildebrandt, Strobl, Marx, Ernst, Schönleben, Eichenmüller,Krätschmer Ph., Kelch / List (65.), Schuster G. (73.), Beyerlein, Grimm (78.), Schiemann (83.)

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben