SV-Plech > Chronik SV-Plech e.V.

Sportverein Plech e. V. - Die Chronik

Fünfzehn sportbegeisterte Idealisten gründeten im Frühjahr 1948 den Turnverein Plech. Schon bald änderte man den Namen in Sportverein Plech ab, um mehr am Mannschaftssport interessierte Sportler anzulocken. In selbst geschneiderten Trikots trug eine Handballmannschaft die ersten Vergleichskämpfe gegen Teams in der näheren Umgebung aus. Schon im Herbst des Jahres hatte man die Mannschaft in ein Fußballteam umfunktioniert.

Nachdem das Gelände „Am Weiher“ in mühevoller Handarbeit in ein taugliches Spielfeld umgestaltet war, meldete man eine sich zum Verbandsspielbetrieb in der C‑Klasse Gruppe 4 an. Dass die Mannschaft zu einigen Auswärtsspielen mit dem Leiterwagen, gezogen von einem Pferd namens Lotte, anreiste, erregte wohl sogar damals ein gewisses Aufsehen. Dreimal konnte die Erste Mannschaft seither in die nächst höhere Liga aufsteigen, wobei auch 1969 und 1984 zwei Meisterschaften errungen werden konnten. In den letzten Jahren stand das Team immer wieder auf dem Sprung in die Kreisliga (ehemals A‑Klasse).

Auch im Jugendbereich hat sich der SV Plech immer wieder durch Erfolge in den Vordergrund gespielt. Viele Meisterschaften und Pokalerfolge gegen höherklassige Mannschaften haben den guten Ruf im Spielkreis Pegnitzgrund gefestigt. In manchen Jahren beteiligten sich bis zu fünf Jugendmannschaften am Punktspielbetrieb. Inzwischen kann man bei den älteren Jugendabteilungen wegen der geburtenschwachen Jahrgänge keine vereinsinternen Mannschaften mehr rekrutieren. Spielgemeinschaften mit Nachbarvereinen bieten den Jugendlichen die Möglichkeit ihren Sport zu betreiben. Weitere Fußballmannschaften des SV Plech sind die Reservemannschaft und das seit mehr als fünfundzwanzig Jahren bestehende Altherrenteam. Auch sollte nicht unerwähnt bleiben, dass von 1983 bis 1987 sogar Damen beim SV Plech die Fußballschuhe geschnürt haben

 

weiter lesen ...

Zurück